Von verfluchten Gemälden, Zigeunern und Apfelsammlern | Leselaunen #3 #unbezahlteWerbung

Und schon wieder ist eine Woche vorbei. Zeit für neue Leselaunen!

Dieses Mal ein bisschen später – entschuldigt!


 

Diese Woche haben mich begleitet:

 

“Carmen” | Prosper Mérimée | Jacoby&Stuart

»Im Laufe der Zeit ist Carmen, diese Gestalt der Spätromantik, zum Mythos geworden, zu einer Ikone der Popkultur … Carmen auf Bizets Oper zu reduzieren wäre jedoch falsch. Prosper Mérimées Heldin ist so stark, dass sie zum Archetyp der Femme fatale wurde. Jeden Mann nimmt sie gefangen, spinnt um ihn herum ein Spinnennetz und wickelt ihn, nachdem sie ihn gänzlich wehrlos gemacht hat, in ihre Mantilla … «

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Ich liebe liebe liebe die illustrierte Ausgabe, die diesen Herbst bei Jacoby&Stuart mit Benjamin Lacombè veröffentlicht wurde. Dank eines Hörbuchs vom NDR (bei BookBeat) konnte ich es dann Sonntag bei Blogphotos machen beenden. Denn das ist der Nachteil der illustrierten Exemplare: sie sind nicht all zu handlich und wollen am Liebsten in gemütlichen Lesestunden auf dem Lieblingsleseplatz am einen Stück verschlungen werden! 

Unsere gemeinsame Zeit ist also noch nicht vorbei, obwohl ich die Geschichte jetzt kenne…

 

 

“Siebengeschichten” | Nina Blazon | Aladin Verlag

Ruhelose Seelen, verfluchte Gemälde, Tote voller Rachsucht: Sieben Mal entführt uns diese fantastisch-schaurige Geschichtensammlung an unheilvolle Orte. Wir durchqueren einen japanischen Geisterwald, leben in einem Internat in Irland und schwimmen in einem dunklen schwedischen See.

Die „Siebengeschichten“ der Erfolgsautorin Nina Blazon sind gespenstisch-schön von Isabel Kreitz illustriert.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Ich habe das Buch noch nicht beendet, aber vier schön schaurige Geschichten daraus gelesen! 

 

 

“Der Apfelsammler” | Anja Jonuleit | DTV

Eine junge Frau an einem Wendepunkt: Ihre geliebte Tante und Ziehmutter stirbt, die langjährige Beziehung zu einem verheirateten Mann ist gescheitert. Sie erbt ein kleines Haus in Umbrien und stößt fernab ihrer Heimat auf ihre eigene Vergangenheit.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

“Der Apfelsammler” von Anja Jonuleit habe ich tatsächlich am Sonntag angefangen und die letzten zehn Seiten am Montagmorgen beendet.

 

Ein Blick auf die Leseliste November:

“Carmen” | Prosper Mérimée | Jacoby&Stuart

“Trabbel-Drillinge II” | Anja Janotta | Randomhouse

“Tàcharan | Miriam Skovo (Rezensionsexemplar)

“Siebengeschichten” | Nina Blazon | Aladin Verlag

“Das Reich der sieben Höfe” | Sarah J. Maas | DTV

“Die Stadt der träumenden Bücher” | Walter Moers | Randomhouse

“Der Apfelsammler” | Anja Jonuleit | DTV

“Requia II” | Olivia Mae | Selfpublisher

“Black Heart Sammelband II” | Kim Leopold

“Liliennächte” | Kim Leopold

“Sieben Minuten nach Mitternacht” | Patrick Ness

“Die Magie der Namen” | Nicole Gozdek

 

 

Was ich wann lese, entscheide ich dann spontan. 

 

 

Momentane Lesestimmung

Ich bin total dabei! Wenn es gehen würde, würde ich tagein/tagaus lesen, lesen und lesen. Ihr wisst vielleicht gar nicht, was für ein tolles Gefühl es ist, wenn man davor einige Leseflauten hatte. Übrigens habe ich jetzt Spotify pausiert und dafür wieder “BookBeat” aktiviert. Mit “das Reich der sieben Höfe 1” höre ich mein drittes Hörbuch des Monats – jeweils parallel zum Buch. Denn die Seiten sehen es nicht all zu gerne, wenn sie beim Putzen eine Dusche abbekommen, beim Zusammenstoß mit Autos zerdellt werden, oder andere abenteuerliche Erlebnisse durchstehen müssen.

 

Bei anderen Blogs

Tobi von Lesestunden hat uns einige buchige Geschenktipps gegeben. Mein Highlight sind die “Bücher mit Einlagen” – ich habe bis jetzt nur “Schiff des Theseus” und hätte gerne so viele andere in der Art. Ich kenne derzeit keinen, dem ich noch buchige Geschenke schenken würde/möchte – außer mir selbst. Das klingt egoistisch. Aber wenn es mir nicht geschenkt wird, übernehme ich das eben selbst. Vielleicht findet ihr ja etwas unter den Tipps? Vielleicht die von mir ebenfalls geliebten Spielbücher?

Bei den anderen Blogs war ich dieses Mal nicht so sehr aktiv.

 

Gab es sonst noch etwas?

Arbeiten, Arbeiten und Arbeiten. Nach meiner Urlaubswoche musste ich mich erst wieder daran gewöhnen. Den Feiertag habe ich übrigens wieder mit Neffe und Nichte verbracht, wovon ich euch natürlich wieder kaum Bilder zeigen kann.

 

Aber ich werde in Zukunft darauf achten, auch in meinem Alltag ein paar Fotos zu machen – bitte Lächeln, Herr Chef!

 

 

Vorherige Leselaunen bei Tastenklecks

1#ASMR, Podcasts, Buchkaufsucht und mehr |  #2 Magisch, hexisch, erkältungstechnisch  

 

 

Leselaunen anderer Blogger

Trallafittibooks|Bellaswonderworld|TheBookdynastie|Glimrende|Angeltearz liest|Piglet and her books|

Morgenwald |Lieblingsleseplatz|Letterheart | Jdsbookoflife| Torsten´s Bücherecke | Seeleswelt |

Schwarzbuntgestreift | NessisBücher | Umivankebookie |Sunnys Bücherschloss | Zeilenwanderer  |

The Passion of books | Nerd mit Nadel

 

 

 

 

 

Loading Likes...

2 Kommentare

  • Ümran

    Liebe Sara,

    eine schöne Zusammenfassung und vor allem: Sehr coole Zitate!
    Ich mag es, dass du deinen Leselaunen deinen eigenen Touch verliehen hast, mit deinen schönen Bildern in der Natur. Gefällt mir richtig gut!

    Ich muss auch gerade viel arbeiten, weswegen ich nur sehr wenig zum lesen komme, aber das wird bald schon wieder 😉

    Ich wünsche Dur einen schlenze Abend,
    Deine Ümran 🙂

    • Sara

      Hey Ümran!

      Danke für deine lieben Worte – hab’ mich sehr darüber gefreut! <3

      Ich wünsche dir, dass du bald wieder mehr zum Lesen kommst! 🙂

      Oh - danke, dir auch einen schönen Abend (oder Morgen/Mittag)!

      *Sara*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.