Hörend gegen den Schweinehund | In Zusammenarbeit mit Audible

Hallo liebe Kleckse!

Es gibt bestimmte Situationen, in denen Bücher zu lesen einfach ungünstig ist…

Zum Glück gibt es Hörbücher und somit weniger Ausreden für die Couch, wenn man mal die Geschichte so spannend findet und Knochenbrüche so doof. Diskriminierung.

Heute möchte ich euch zeigen, wie und wo ich Hörbücher gegen den Schweinehund einsetze.

Der Tatort…

Sprecher wie Rufus Beck helfen mir an manchen Tagen, das fast Unmögliche zu erreichen: aufstehen.

Ihr kennt das bestimmt. Solche Tage, an denen die Matratze so weich, die Uhrzeit so spät ist. Und das Geld im Nachhinein so knapp, wenn man sich nicht überwindet. Natürlich gibt es auch andere Situationen. Zum Beispiel:

Ich finde es viel einfacher, dabei in Gedanken Hogwarts auszukundschaften oder mir von Michelle Obama einen Blick hinter die Kulissen geben zu lassen.

Schnelle Hilfe: Hörblesen (Whispersync for Voice)

Hörblesen, das – alberne Wortneuschöpfung für abwechselnd Hörbuch hören und das dazu passende Buch lesen ©Sara Merzo

“Leg’ mal das Buch zur Seite und schaff was!” “Na gut – dann höre ich die Geschichte eben weiter!”

So oder so ähnlich würde es klingen, wenn ich noch bei meiner Mutter wohnen würde. Denn seit ein paar Monaten habe ich das Hörblesen für mich entdeckt. Bei Amazon und Audible nennt sich das “Whispersync for Voice”. Was sich mit CD und Buch oft schwierig gestaltet, ist bei Audible ziemlich praktisch.

Ebenso wie bei Martin Krist neuem Buch “Hexenkessel”, das es hier auf Audible zu kaufen gibt, habe ich das übrigens auch mit “Böses Kind” gemacht. Übrigens habe ich dazu auch eine Kurzrezension geschrieben, die ihr euch gerne durchlesen könnt.

So funktioniert es…

Das Ebook wird dann gelesen, wenn ich auf Couch oder dem Lesesessel zur Ruhe kommen kann. Sonst kann ich in meiner Freizeit auch einfach das Hörbuch hören – genau an der Stelle, an der ich davor im Buch aufgehört habe. Und dann kann ich produktiv werden…

Natürlich könnt ihr euch auch auf dieser Seite Audibles offizielle Erklärung zu dieser Funktion durchlesen.

Auch “Sag den Wölfen, ich bin zu Hause” habe ich hörbgelesen – doch dieses Mal auf die altmodische Weise, da ich das Print daheim habe. Das Hörbuch könnt ihr übrigens über diesen Link auf Audible erwerben.

Achtung: kein Zaubermittel…

Nachmachen auf eigene Gefahr!

Tatsächlich kann man das Hörbuch auch alleine hören. Wer hätte es gedacht? Jetzt aber mal einen Blick in die Praxis. Ich habe versucht, an einem ganz faulen Abend ein Hörbuch gegen den Schweinehund einzusetzen.

18:24 Uhr: Mein Kühlschrank ist fast leer, ich sollte einkaufen gehen.

18:24 Uhr: Ich habe keine Lust.

18:25 Uhr: …

18:26 Uhr: Hörbuch an

19:13 Uhr: Jetzt aber.

19:21 Uhr: Okay, jetzt aber wirklich…

“Aber uns ist überhaupt nicht nach gehen zumute”, kommt es von Rufus Beck.

19:23 Uhr: Ich gehe endlich wirklich.

Hm, es ist also wohl kein Zaubermittel, wenn auch trotzdem wirksam. Um 19:56 Uhr war ich dann übrigens wieder daheim und hatte um 20:24 Uhr nach dem Einräumen der Sachen beim Hinsetzen auf die Couch gehört, dass Quirells Turban von einem afrikanischen Prinzen stammt.

Derzeit räume ich ein wenig mehr auf und schalte dafür den Turbo an: die Geschichte gibt es dann in 1,75 Tempo.

Die kondosche Welle und mehr…

Richtig: ich bin gerade beim Frühjahrsputz. Habt ihr auch schon damit angefangen? Nutzt ihr irgendwelche Anleitungen und Motivationen? Einige meiner Bekannten haben sich dabei von Marie Kondo inspirieren lassen. Sie ist ja mit “Magic Cleaning” auf den Bestsellerlisten umhergesprungen und versprüht ihren Zauber unter vielen Dächern.

Mir dagegen fällt meines öfters gefühlt auf den Kopf. Zum Glück liegt zwei Straßen weiter der Pfälzer Wald. Doch dazu muss ich mich natürlich auch oft erst “aufraffen”. Da heißt es dann: Hörbuch an – Schweinehund aus…

Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Audible entstanden. Er spiegelt nur meine eigene Meinung wider. Die Fotos habe ich selbst geschossen und mit Canva.com bearbeitet. 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.