Tastenklecks

More than books.
“Böses Kind” von Martin Krist Kurzrezension

“Böses Kind” von Martin Krist Kurzrezension

Beinhaltet unbezahlte Werbung, die Rechte der Bilder liegen bei mir – ausgenommen sind die Coverrechte

Ich habe dieses Buch in wenigen Stunden mit Haut und Haar verschlungen. Das hört sich vielleicht überzogen an; Ebook und Print nebeneinander sprechen dann aber doch eine andere Sprache. 


Edit: habe gerade diese “Rezension” in der Ablage gefunden… aber gut – ich zeig sie euch trotzdem.

Wieso ich diese Geschichte nicht mehr aus der Hand legen wollte? 

“Böses Kind” | Martin Krist | Hörbuch und Print

Ein Mord mitten in der Hauptstadt. Das Opfer wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team ermitteln. Suse, heillos mit ihren Kindern überfordert, seit ihr Mann sie verlassen hat, ist in Panik: Ihre Tochter Jacqueline ist verschwunden. Die alarmierte Polizei glaubt der Mutter kein Wort. Wo ist Jacqueline? Wer zieht seine blutige Spur durch Berlin? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt! Der erste Fall für Kommissar Henry Frei.

Quelle: Hier

Meine Meinung

Charaktere

Neben dem eigentlichen Fall bekommen wir Einblick in den chaotischen Familienalltag der Mutter des vermissten Kindes. Zündstoff für ein dramatisches Büchlein. 

Die Mutter ist nicht nur aufgrund des Verschwindens ihrer Tochter verzweifelt. Es verbirgt sich wohl noch mehr hinter diesen vier Wänden. Geheimnisvoll!

Natürlich bekommen wir auch einen Einblick in die Polizeiarbeit. Menschliche Ermittler – das kann ich euch sagen. Herr Frei hat zum Beispiel einen leichten Ordnungstick, der sich durch Stress zeigt. Unpraktisch in diesem Beruf. Die Mutter können sie übrigens teilweise schon verstehen, da sie selbst daheim Familie haben. 

(C) Sara Merzo

Gefühle

Wie man schon rauslesen kann, fand ich extrem spannend. Wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass mich “Mädchenwiese” mehr schockiert hat und eher einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. 

Trotzdem will ich gerne mehr über Herrn Frei lesen…

Schreibstil

Ich verstehe nicht wirklich, wieso Martin Krist “nur” Selfpublisher ist. Er kann einigen großen Verlagsautoren das Wasser reichen! 

Sprecher : Matthias Lühn

War leider nicht mein Fall. Erst, als ich die Schnelligkeit verändert habe, fand ich es nicht mehr überbetont. Vielleicht lag das ja einfach an meiner Tagesstimmung? Aber trotz allem passt die Stimme echt gut zum Buch! 

Fazit

Ihr wollt über Stunden an eine Geschichte gekettet werden? Nehmt diese hier – die Fesseln sind stabil!

Klare Leseempfehlung!

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche! Hier geht es zum letzten Beitrag:

Wegwerfen, kaufen, neu starten,… | Leselaunen #9

Teile diesen Beitrag
Loading Likes...

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.