Leseliste November #unbezahlteWerbung #enthältRezensionsexemplare

Ist es wirklich schon November? Das ging ja wieder zack zack! 

Diesen Monat dürfen mich wieder einige Bücher begleiten – freue mich schon! 

Vom Oktober mitgenommen…

…habe ich “Carmen” von Prospér Mérimée. Wobei ich es kurz vor diesem Beitrag als Hörbuch bei BookBeat beendet habe. 

 

 

“Carmen” | Prosper Mérimée | Jacoby&Stuart

»Im Laufe der Zeit ist Carmen, diese Gestalt der Spätromantik, zum Mythos geworden, zu einer Ikone der Popkultur … Carmen auf Bizets Oper zu reduzieren wäre jedoch falsch. Prosper Mérimées Heldin ist so stark, dass sie zum Archetyp der Femme fatale wurde. Jeden Mann nimmt sie gefangen, spinnt um ihn herum ein Spinnennetz und wickelt ihn, nachdem sie ihn gänzlich wehrlos gemacht hat, in ihre Mantilla … «

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

 

Auch “die Trabbel-Drillinge II” habe ich schon beendet.

Ich bin so froh über das Hörbuch gewesen, da es eine nächtliche Aufräumaktion versüßt hat. Gemütliche Atmosphäre ist bei diesem Buch garantiert.

 

 

“Die Trabbel-Drillinge – Lämmer, Glamour, Macarons” von Anja Janotta

Als eineiiger Drilling auf die Welt zu kommen, ist wie im Lotto zu gewinnen – die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1:200 Millionen. Dieses große Los haben Franka, Vicky und Bella gezogen. Sie sind berühmt. Doch seit ihre Mutter Babs die drei auf dem Land versteckt, heißt es Glamour adé. Denn Babs’ Bio-Hotel läuft nicht, und die Drillinge müssen sich mit verirrten Schafen, Omas Instagram-Träumen und unmöglichen Stiefvätern herumschlagen. Als Vicky und Bella verzweifelt in die Stadt zurückwollen, greift Franka ein – die Trabbel-Drillinge müssen doch zusammenhalten! Dafür zaubert sie sogar die himmlischsten Macarons ihres Lebens …

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Ein weiteres Buch habe ich auch schon…

 

...fast zu Ende gelesen. Oder zumindest bin ich in der Hälfte. Bei dem Lesetempo bin ich aber schnell durch (was schade ist, da es mir gefällt):

 

“Der Apfelsammler” | Anja Jonuleit | DTV

Eine junge Frau an einem Wendepunkt: Ihre geliebte Tante und Ziehmutter stirbt, die langjährige Beziehung zu einem verheirateten Mann ist gescheitert. Sie erbt ein kleines Haus in Umbrien und stößt fernab ihrer Heimat auf ihre eigene Vergangenheit.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Während ich das hier schreibe, läuft im Hintergrund das Hörbuch. Das Buch liegt auf der anderen Seite. Kann gut sein, dass ich es heute oder morgen beende.

Das Buch habe ich übrigens von der Autorin persönlich signieren lassen und dazu meine Kollegen beauftragt. Sie war nämlich in einer unserer Filialen. Wenn es mir an diesem Tag besser gegangen wäre, hätte ich es vielleicht auch auf meinem Namen signiert bekommen. Doch ich bin auch so sehr zufrieden! 

 

“Carmen” | Prosper Mérimée | Jacoby&Stuart

“Trabbel-Drillinge II” | Anja Janotta | Randomhouse

“Tàcharan | Miriam Skovo (Rezensionsexemplar)

“Siebengeschichten” | Nina Blazon | Aladin Verlag

“Das Reich der sieben Höfe” | Sarah J. Maas | DTV

“Die Stadt der träumenden Bücher” | Walter Moers | Randomhouse

“Der Apfelsammler” | Anja Jonuleit | DTV

“Requia II” | Olivia Mae | Selfpublisher

“Black Heart Sammelband II” | Kim Leopold

“Liliennächte” | Kim Leopold

“Sieben Minuten nach Mitternacht” | Patrick Ness

“Die Magie der Namen” | Nicole Gozdek

 

Dieses Buch ist noch nicht erschienen…

 

“Tàcharan” | Miriam Skovo (Rezensionsexemplar) | voraussichtl. ET: 1.12.18

Mamma, Papá,

vor drei Tagen wurde ich euch entrissen. Vor drei Tagen war alles noch normal. Meine Welt drehte sich um unseren Urlaub in Schottland und um mein Studium. Es fühlt sich an, als wäre das vor einer Ewigkeit gewesen. So viel hat sich verändert.
Wisst ihr noch, wie ich mir als Kind gewünscht habe, die schottischen Mythen und Legenden wären wahr? Hätte ich das lieber nicht getan.
Jetzt bin ich hier, in einer fremden Welt. Umgeben von *ihnen*, die mir das Leben am Hofe nicht leicht machen. Eigentlich ist die Anderswelt ein wunderschöner Ort. Eigentlich.

Wäre da nicht die Sache mit der Prüfung, die ich absolvieren soll. Ach, und alle nennen mich ein Wechselbalg. Könnt ihr euch das vorstellen? Wie gerne würde ich euch nach der Wahrheit fragen. Aber ich weiß ja, dass es eine Lüge ist … Oder?

Dieser Brief wird euch niemals erreichen. Dafür werden *sie* schon sorgen. Aber ihn zu schreiben, beruhigt mich. Irgendwie.

Quelle: Autorin – Link folgt…

 

“Siebengeschichten” | Nina Blazon | Aladin Verlag

Ruhelose Seelen, verfluchte Gemälde, Tote voller Rachsucht: Sieben Mal entführt uns diese fantastisch-schaurige Geschichtensammlung an unheilvolle Orte. Wir durchqueren einen japanischen Geisterwald, leben in einem Internat in Irland und schwimmen in einem dunklen schwedischen See.

Die „Siebengeschichten“ der Erfolgsautorin Nina Blazon sind gespenstisch-schön von Isabel Kreitz illustriert.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Ich durfte einer der Geschichten auf dem Fantasyfestival in Giensheim-Gustavsburg hören und habe diese Gruselsammelband sofort auf meine Wunschliste gesetzt (es war noch nicht erschienen).

Dieses Buch ist perfekt für kuschelige Lesestunden, wenn draußen der Sturm tobt und die Wörter einem Gänsehaut auf der Haut verbreiten…

 

Es wird fantastisch! 

 

“Das Reich der sieben Höfe” | Sarah J. Maas | DTV

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Ich habe das erste Buch dieser allseits bekannten und gehypten Reihe schon länger im Regal. Zwar hatte ich es gewonnen, doch bis jetzt noch keine große Lust auf die Geschichte. Wobei ich sagen muss, dass der Sprechstil des Hörbuchs nicht so ganz meiner ist und nicht unschuldig daran war, dass ich es nach kurzem Reinhören weit von mir geschoben habe. 

 

 

“Die Stadt der träumenden Bücher” | Walter Moers | Randomhouse

Buchhaim ist die „Stadt der Träumenden Bücher“, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Walter Moers` fantastische Abenteuergeschichte um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenmetz, der das Geheimnis eines makellosen Manuskriptes ergründet, hat weltweit die Leser begeistert. Nun gibt es diese Geschichte aus dem Abenteuerreich der Literatur als prächtige Graphic Novel. In jahrelanger Arbeit hat Walter Moers seinen Romantext auf die Bedürfnisse einer Graphic Novel umgearbeitet und in Form eines Szenarios Hunderte von Bildern skizziert, die Florian Biege in enger Zusammenarbeit mit dem Autor kongenial in einen brillanten Comic von plastischer Farbigkeit verwandelt hat. Herausgekommen sind zwei staunenswerte Bände, eine filmische Neuerzählung des Romans, angereichert mit einem Glossar und einer Panorama-Klapptafel (Band 1) und einem „Making of“ (Band 2).

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Diesen Comic hab’ mich für gemütliche Lesestunden im Herbst aufgehoben. Wahrscheinlich werde ich mir gleich danach den nächsten Band kaufen…kenne ich mich ja. Den Roman habe ich übrigens auch im Regal.

 

Zurück nach Aurelis! 

 

“Requia II” | Olivia Mae | Selfpublisher

Das Schicksal treibt die Völker von Aurelis zu verzweifelten Taten. Die Einen, unbesiegbar, die Anderen, unzerstörbar. Und in der Mitte jene, die das Wohl aller im Auge haben, und doch nichts am Lauf der Zeit ändern können.

Quelle: Lovelybooks

 

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, lese ich selten High Fantasy. Wenn ich ein Buch lese, dessen Genre ich gerade nicht lesen will, bringt das natürlich auch nichts. Da ich es aber zusätzlich zum selbst gekauften Print als Rezensionsexemplar auf dem Tolino habe und ich die Autorin “persönlich” kenne und mag, will ich es natürlich endlich mal lesen. Die Sidestory und der dritte Band warten ebenfalls im Regal..

Und wir – also ihr und ich – stehen mit Tastenklecks.de auf der Rückseite von Band 1! <3

Hier geht es zur Rezension von Requia 1. 

 

 

 

 

 

 

 

Nächster versandkostenfreier Termin (DE): Ende November 2018

 

 

 

Kim Leopold gibt es mehr als doppelt

 

“Black Heart Sammelband II” | Kim Leopold | selbst veröffentlicht

Den ersten Teil habe ich schon HIER rezensiert und der zweite Teil ist auf dem Weg zu mir (ET Halloween 2018) – kann es kaum erwarten!  

 

“How to be happy 1-Liliennächte” | Kim Leopold | Amrûn Verlag

Nach dem Tod ihrer Mutter sieht sich die 19-jährige Lilian gezwungen, von Deutschland zu ihrem fremden Vater nach New York zu ziehen. In einer WG mit Jamie, dem Nerd mit Schokoladenaugen, und Ash, dem verletzlichen Draufgänger, merkt sie allerdings, dass sie genau das braucht: Ein neues Leben. Zwischen Sonnenaufgängen und Tänzen bei Kerzenschein findet sie ihre Freude wieder – und die große Liebe. Jedoch ändert sich alles, als sie feststellt, dass nicht nur ihre Mitbewohner, sondern auch ihr Vater ein großes Geheimnis hüten.

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Diese Reihe habe ich tatsächlich schon mal gelesen. Die Stimmung ist ein wenig wie bei New Girls!

Ich möchte sie aber noch einmal lesen, weil der nächste Band ganz bald erscheint (Dezember?).

 

 

 

Zwei habe ich noch!

 

“Sieben Minuten nach Mitternacht” | Patrick Ness| Randomhouse

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber es ist nicht das Monster, das Conor fürchtet. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter ihre Behandlung begann. Dieser Traum, in dessen Herzen tiefstes Dunkel herrscht und wo im Abgrund ein Albtraumwesen lauert, bis dann ein Schrei die Nacht zerreißt … Das Monster aber, das scheinbar im Garten hinter Conors Haus lebt, verkörpert etwas völlig anderes. Es ist uralt, wild und weise – es ist das Leben selbst. Es wird Connor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz!

Quelle: Verlag – siehe Titelverlinkung

 

Dieses Buch hat mich zum ersten Mal auf dem Youtube Kanal von Bibukimi angelächelt. Und dann Jahre später bei Nessi, nachdem der Film schon draußen war.

Arvelle sei dank habe ich es endlich bei mir.

 

 

“Die Magie der Namen” | Nicole Gozdek | Piper

In Mirabortas bestimmt allein dein Name, wer du bist. Er entscheidet, welchen Beruf du ausübst, ob du Vermögen hast, ja, sogar wie du aussiehst. Denn jedem Namen wohnt eine einzigartige, unsterbliche Magie inne. Der 16-jährige Nummer 19 wünscht sich nichts sehnlicher, als einen großen Namen zu erhalten, der sein Leben als Außenseiter beendet. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Sein Name, Tirasan Passario, ist den Gelehrten gänzlich unbekannt. Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm jetzt noch Auskunft über seine Identität geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit …

Die Autorin habe ich 2016 auf der Frankfurter Buchmesse getroffen (es muss dieses Jahr gewesen  sein…). Da sie mir gleich sympathisch war, kam das Buch auch auf die Wunschliste. Ich habe es dann irgendwann von Freunden geschenkt bekommen und nun dank Arvelle auch den zweiten Teil hier. Die besten Voraussetzungen also! 

 

 

Ach, es gibt noch so viele andere, die ich in diesem Monat noch lesen möchte. Doch bleiben wir erst einmal dabei – sag’  euch dann Bescheid! 

Kennt ihr ein paar der Bücher? Welche Bücher wollt ihr im November lesen?

 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.